DSC_8912-kleiner-Banner.ETI-Webseite.JPG Elektrotechnik / Informatik
Navigation öffnen

Studiengang Elektrotechnik - Master

Fachbereich: Elektrotechnik und Informatik
Erworbene Qualifikation: Master of Science
Regelstudienzeit: 3 Semester





Studiengangsflyer Akkreditiert durch ASIIN e.V.
Absolventenporträt

Studienpläne ab WS16/17
Studienpläne bis SS2016
Liste der Wahlpflichtkurse

Studienordnung vom 10. März 2016
Fachprüfungsordnung vom 10. März 2016
Studienordnung vom 11. November 2010
Prüfungsordnung vom 11. November 2010

Bildungs- und Berufsziele 
Der Master-Studiengang Elektrotechnik soll aufbauend auf einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss tiefergehendes Fachwissen auf diesem Gebiet vermitteln, umwissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse auch bei schwierigen und komplexen Problemstellungen sowohl in der Praxis als auch in der Forschung einsetzen zu können. Hinsichtlich des Berufsbildes gilt das im vorigen Kapitel (Bachelor-Studiengang Elektrotechnik) Gesagte. Die Ausrichtung der Studieninhalte ist eher wissenschaftlich orientiert und soll u.a. die Befähigung zur Promotion vermitteln.


Zulassungsvoraussetzungen

Über die Zulassung entscheidet eine Zulassungskommission.
Mindestvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik oder in einem in der Regel eng verwandten Studiengang
  • überdurchschnittlicher Abschluss des Erststudiums (Abschlußnote gut oder sehr gut)

Details regeln die Zulassungsordnung zum Masterstudiengang Elektrotechnik und die Immatrikulationsordnung der FH.

Studienablauf
Der Master-Studiengang umfasst drei Semester. Der Studierendekann den Schwerpunkt Allgemeine Elektrotechnik oder den Schwerpunkt Erneuerbare Energien zu Beginn des ersten Semesters wählen. In zwei Semestern werden vertiefende Lehrveranstaltungen durchgeführt, das dritte Semester dient zur Bearbeitung der Master-Arbeit. Neben Pflichtmodulen aus mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen und übergreifenden Qualifikationen, wie Marketing und Patentrecht, wird in Wahlpflichtmodulen anwendungsbezogenes Fachwissen zu unterschiedlichsten Themengebieten der beiden Schwerpunkte vermittelt.

Der Masterabschluss berechtigt grundsätzlich zur Aufnahmeeiner Promotion an einer Universität.

Drucken